Lehrveranstaltungen

Mechanismen psychischer Störungen

Prof. Dr. Michele Wessa

Kurzname: Mechan.psych.Störg
Kursnummer: 02.132.2150

Voraussetzungen / Organisatorisches

Für das Seminar werden nur Studierende ab dem 3. Semester zugelassen. Das Seminar Dysfunktionale neurokognitive Prozesse (Veranstaltung Nr. 02.132.2160) sollte im selben Semester besucht werden!

Inhalt

In diesem Seminar erfolgt eine Auseinandersetzung mit den klinischen Störungsmodellen der neuen DSM-5-Klassifikation. Nach welchem Rational erfolgte die Weiterentwicklung von DSM-IV auf DSM-5? Wie gut ist die Passung zwischen den diagnostischen Kategorien und den klinisch-wissenschaftlichen Modellen ausgewählter Störungsbilder? Welche Implikationen ergeben sich aus der klassifikatorischen Diagnostik für die Therapieforschung?  Diese und andere Fragen werden anhand ausgewählter neuerer Literatur bearbeitet. Im Seminar soll auch die Kritik aufgegriffen werden, die der amerikanische Psychiater Allen Frances und andere an den neuen DSM-5-Entwicklungen geübt haben.

 

Empfohlene Literatur

Falkai, P., Wittchen, H.-U. (Hrsg.) (2015). Diagnostisches und Statistisches Manual Psychischer Störungen DSM-5. Göttingen, Hogrefe.
Frances, A.J., Widiger, T. (2012). Psychiatric diagnosis: Lessons from the DSM-IV past and cautions for the DSM-5 future. Annu. Rev. Clin. Psychol. 2012. 8:109–130.
Frances, A.J. (2013). Normal: Gegen die Inflation psychiatrischer Diagnosen. Köln, Dumont Buchverlag
Livesley, J. (2013). The DSM-5 personality disorder proposal and future directions in the diagnostic classification of personality disorder. Psychopathology, 46, 207-216.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
17.01.2020 (Freitag)10.00 - 18.00 Uhr01 211 Seminar II
9183 - Taubertsberg I

Semester: WiSe 2019/20