Dr. Lena Eppelmann


Curriculum Vitae | Publikationen | Kongressbeiträge | Lehre


Curriculum Vitae

seit 11/2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Klinische Psychologie und Neuropsychologie, Psychologisches Institut, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
seit 2015 Postgradualer Weiterbildungsstudiengang zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Schwerpunkt: Verhaltenstherapie), Zentrum für Psychologische Psychotherapie (ZPP), Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
09/2019 Promotion zum Dr. phil. im Fach Psychologie an der Universität Heidelberg mit dem Titel School-Based Prevention of Stress-Related Psychopathology in Adolescents
2017-2020 Klinische Psychologin in der Praxis Dr. med. Lenzen, Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Heidelberg
2014-2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Universitätsklinikum Heidelberg
2012-2014 M. Sc. Psychologie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Thema der Masterarbeit: Lebensereignisse als Prädiktoren selbstverletzenden Verhaltens im Jugendalter – eine Längsschnittstudie
2011 Auslandsstudium an der Universität Aarhus, Dänemark
2008-2011 B. Sc. Psychologie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Thema der Bachelorarbeit: Validierung der Unterscheidung Desirability – Feasibility in einem Konsumkontext

 


Publikationen

Ossa, F.C., Jantzer, V., Eppelmann, L., Parzer, P., Resch, F., & Kaess M. (2020). Effects and moderators of the Olweus bullying prevention program (OBPP) in Germany. European Child & Adolescent Psychiatry. https://doi.org/10.1007/s00787-020-01647-9

Kaess, M., Eppelmann, L., Brunner, R., et al. (2020). Life Events Predicting the First Onset of Adolescent Direct Self-Injurious Behavior-A Prospective Multicenter Study. Journal of Adolescent Health, 66(2):195-201. https://doi.org/10.1016/j.jadohealth.2019.08.018

Eppelmann, L., Parzer, P., Voß, E., Salize, J., Resch, F., & Kaess, M. (2019). Stress, mental and physical health and the costs of health care in German high school students. European Child & Adolescent Psychiatry. https://doi.org/10.1007/s00787-019-01441-2

Eppelmann, L., Parzer, P., Lenzen, C., Bürger, A., Haffner, J., Resch, F., & Kaess, M. (2018). Clusterrandomisierte kontrollierte Untersuchung eines Stressbewältigungs-Trainings in der gymnasialen Oberstufe. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 1–8. https://doi.org/10.1024/1422-4917/a000577

Eppelmann, L., Parzer, P., Lenzen, C., Bürger, A., Haffner, J., Resch, F., & Kaess, M. (2016). Stress, coping and emotional and behavioral problems among German high school students. Mental Health & Prevention, 4(2), 81–87. https://doi.org/10.1016/j.mhp.2016.03.002

 


Kongressbeiträge

Kaess, M., Eppelmann, L., Brunner, R., et al. (2015). Belastende Lebensereignisse als Prädiktoren selbstverletzenden Verhaltens - eine Längsschnittstudie. Vortrag auf dem 34. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie DGKJP, München.

Kaess, M., Eppelmann, L., Brunner, R., et al. (2015). Stressful life events as predictors of adolescent self-injurious behaviour – a prospective study. Poster auf dem Kongress der International Society for the Study of Self-Injury ISSS, Heidelberg.

 


Lehre

WiSe 2020/21 Klinische Modelle und Psychotherapieforschung (M.Sc.)