Dr. Vanessa Scholz


Curriculum Vitae | Stipendien und Auszeichnungen | Aktuelle Forschungsschwerpunkte | Lehre | Methoden


Curriculum Vitae

01/2017 Promotion in der Psychologie an der Johannes Gutenberg Universität (Dr. phil.); Forschungsthema: "Incentive-based learning and decision-.making in bipolar-I disorder– Structural and functional underpinnings“
Seit 10/2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Postdoc) in der Abteilung für Klinische Psychologie und Neuropsychologie (Prof. Dr. Michèle Wessa), Psychologisches Institut, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
Seit 06/2015 Ausbildung in Dialektisch Behavioraler Therapie nach Marsha Linehan
Seit 02/2014 Postgraduelle Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (Schwerpunkt: Verhaltenstherapie), Weiterbildungsstudiengang „Psychologische Psychotherapie″ und Poliklinische Institutsambulanz der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
10/2013 - 09/2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Doktorandin) in der Abteilung für Klinische Psychologie und Neuropsychologie (Prof. Dr. Michèle Wessa), Psychologisches Institut, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
10/2013 - 12/2013 Forschungsaufenthalt am Neurospin, Intense Field Neuroimaging-Centre (CEA), Saclay, Frankreich
10/2012 - 02/2014 Postgraduelle Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (Schwerpunkt: Verhaltenstherapie) am Zentrum für Psychologische Psychotherapie (ZPP), Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
10/2012 - 09/2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Doktorandin) in der Sektion für Experimentelle Psychopathologie und Bildgebung (Leitung: Prof. Dr. Michèle Wessa) , Klinik für Allgemeine Psychiatrie, Universität Heidelberg
09/2011 - 07/2012 Diplom in Psychologie an der Philipps-Universität Marburg, Diplomarbeit: „Functional connectivity during rapid eye movement sleep – A combined EEG-fMRI study”, Betreuer: Prof. Dr. Dr. Martin Peper (Philipps-Universität Marburg) und Dr. Victor Spoormaker (Max-Planck-Institut für Psychiatrie, München)

 


Stipendien und Auszeichnungen

01/2015 - 01/2016 Aufnahme in das Christine de Pizan Mentoring Programm der Johannes Gutenberg-Universität, Mainz (Mentorin: Frau Prof. Müller)
01/2007 - 07/2012 Studienstipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes

 


Aktuelle Forschungsschwerpunkte

  • Impulsivität sowie Lernen durch Belohnung und Bestrafung bei der Bipolar-I- Störung
  • Funktionelle und strukturelle Bildgebung
  • Neuronale und behaviorale Korrelate von Kontrollerleben, Immunisierung, erlernter Hilflosigkeit und Selbstwirksamkeitserwartung

 


Lehre

 

WS16/17 Dysfunktionale neurokognitive Prozesse (MA)
SS16 Mechanismen von psychischen Störungen (MA)
WS15/16 Klinische Modelle und Psychotherapieforschung (MA)
SS14; WS14/15; WS 15/16 Klinische Psychologie II, B. Sc. Psychologie: (Essstörungen; PTSD) (BA)

 


Methoden

  • Magnetresonanztomographie (MRT)
  • Diffusions-Tensor-Bildgebung (DTI)
  • Neuropsychologische Tests